Seiten
Kategorien

Tag: Bangladesch

-

Das systematische Vorgehen von Myanmars Behörden gegen die Rohingya entspricht in allen Punkten der juristischen Definition von Apartheid als Verbrechen gegen die Menschlichkeit. | Bild: © Prachatai [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

Jahrzehntelange systematische Diskriminierung und Ausgrenzung der Rohingya – zu diesem Ergebnis kommt Amnesty International in ihrem am Dienstag veröffentlichten Bericht „Caged without a roof: Apartheid in Myanmar´s Rakhine State“. ...

Wenn ein Arzt uns sagt, dass wir besser auf unsere Gesundheit achten müssen, machen wir das, und es ist wichtig, dass die Regierungen das Gleiche tun. | Bild: © Oscar Ocelotl Aguirre [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

Aedes aegypti ist einer der Gewinner der Erderwärmung. Die Stechmücke ist vor allem in subtropischen und tropischen Regionen zu finden. Dank der steigenden Temperaturen weltweit kann sie sich jedoch mehr...



Weitere interessante Infos:


Britisch-Indisches Kolonialreich Im 19. Jahrhundert führten die Briten einen siegreichen Krieg gegen Birma und schlugen es ihrem indischen Kolonialgebiet zu. Sowohl die Rohingya als auch die Birmesen fielen unter ihre Kolonialherrschaft. | Bild (Ausschnitt): © John George Bartholomew [CC0 1.0] - Wikimedia Commons

Das Volk der Rohingya: Eine lange Geschichte von Gewalt und Vertreibung

Seit August haben mehr als 500.000 Angehörige der muslimischen Minderheit Rohingya aus Myanmar im Nachbarland Bangladesch Zuflucht gesucht. Nach einer Anschlagsserie von Rohingya-Militanten auf Sicherheitsposten der myanmarischen Armee reagieren diese …
Proteste in Venezuela Proteste in Venezuela | Bild (Ausschnitt): © MARQUINAM [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

Venezuela rutscht in die Diktatur ab und die ganze Welt schaut zu

Schon am 12. Februar 2014 bahnte sich die Krise in Venezuela an, als es bei landesweiten Studentenprotesten die ersten Toten gab. An diesem Abend landete auch ich in Caracas und …
Proteste in Venezuela Proteste in Venezuela | Bild (Ausschnitt): © MARQUINAM [CC BY-NC-ND 2.0] - Flickr

Maduros Misswirtschaft zwingt immer mehr Menschen in Venezuela zur Flucht

Unter normalen Umständen herrscht an der Grenze zwischen Kolumbien und Venezuela ein reger Austausch von Menschen, die in das eine oder das andere Land gehen wollen. In letzter Zeit scheint …
Maduro Venezuelas Präsident Nicolas Maduro | Bild (Ausschnitt): © Joka Madruga - Flickr

Venezuela in der Krise – Wer trägt die Schuld?

Massendemonstrationen in Caracas – Opposition und Bürger auf den Straßen Zehntausende Menschen sind auf den Straßen. Sie werfen Steine und Molotow-Cocktails, zünden Müll an und stürmen Verwaltungsgebäude. Sie sind wütend …
Ausführlicher Hinweis zum Datenschutz
[contentblock id=datenschutz]

Diesen Hinweis schließen

Jetzt den earthlink-Newsletter abonnieren:



Das Formular
wird geladen -
bitte einen Moment ...
PGlmcmFtZSBmcmFtZWJvcmRlcj0iMCIgYm9yZGVyPSIwIiBzdHlsZT0iYm9yZGVyOm5vbmU7IiBjbGFzcz0iYXV0b0hlaWdodCIgc3JjPSJodHRwOi8vd3d3LmVhcnRobGluay5kZS8/d3BtbG1ldGhvZD1vZmZzaXRlJmlmcmFtZT0xJmxpc3Q9MSIgaGVpZ2h0PSI0MDAiPg0KCTxwPkRhcyBGb3JtdWxhciBsw6RkIC0gYml0dGUgZWluZW4gTW9tZW50IHdhcnRlbiAuLi48L3A+DQo8L2lmcmFtZT4=
Ihre Daten behalten wir für uns!
Unsere Datenschutzerklärung
Auf welchem Weg möchten Sie uns unterstützen?

Liebe Leserinnen und Leser:

Verzeihen Sie bitte die Störung. Heute bitten wir Sie um Ihre Unterstützung. Unsere Kampagne "Fluchtgrund" erfährt großen Zuspruch und viel Lob für die umfangreichen und fundierten Informationen, die wir auf dieser Website bieten. Die Informationen werden genutzt von Interessierten, die sich objektiv über die Gründe informieren möchten, die Menschen dazu bringen ihre angestammte Heimat zu verlassen, von Schülerinnen und Schülern um Referate vorzubereiten, aber auch von Journalistinnen und Journalisten auf der Suche nach detaillierten Hintergrundinformationen. Aber nur ein Bruchteil der Nutzer spendet.

Trotzdem ein großer Teil der Arbeit durch Ehrenamtliche erbracht wird, kostet die Kampagne auch Geld. Hier sind wir auf Ihre Spende angewiesen! Wenn alle, die dies lesen, einen kleinen Beitrag leisten, hätten wir in einem Monat das Geld zusammen, das wir für ein Jahr benötigen. Schon der Preis einer Tasse Kaffee würde genügen. Es ist leicht, diese Nachricht nicht zu beachten und die meisten werden das wohl tun.

Wenn Sie diese Website nützlich finden, nehmen Sie sich jetzt bitte eine Minute Zeit und geben Sie mit Ihrer Spende etwas zurück. Herzlichen Dank!

SPENDENKONTO: earthlink e.V., IBAN: DE66 7002 0500 0008 8885 00, BIC: BFSWDE33MUE - Was passiert mit meiner Spende?

Auf welchem Weg möchten Sie uns unterstützen?

Sie können uns Ihre Spende online per PayPal zukommen lassen. Wenn Sie noch kein PayPal-Konto haben, können Sie hier auch mit Kreditkarte spenden.

SPENDENKONTO: earthlink e.V., IBAN: DE66 7002 0500 0008 8885 00, BIC: BFSWDE33MUE - Was passiert mit meiner Spende?

Auf welchem Weg möchten Sie uns unterstützen?

Herzlichen Dank für Ihre Spendenbereitschaft!

Ihre Spende können Sie gerne auf unser Spendenkonto überweisen oder einzahlen:

[contentblock id=spendenkonto]

SPENDENKONTO: earthlink e.V., IBAN: DE66 7002 0500 0008 8885 00, BIC: BFSWDE33MUE - Was passiert mit meiner Spende?